Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

KulturhilfeSH

In Zeiten von Corona ist Solidarität geboten. Vor allem freischaffende Künstlerinnen und Künstler sowie im Bereich der kulturellen Bildung Tätige werden sowohl durch die Lockdowns und die damit einhergehende Absage aller öffentlichen Veranstaltungen, als auch die strengen Hygiene- und Abstandsregelungen getroffen, die es kleineren Veranstaltungsorten unmöglich machen, finanzierbare Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Aus diesem Grund hat der Landeskulturverband Schleswig-Holstein einen Nothilfefond für Künstler:innen und Freischaffende der Kulturwirtschaft ins Leben gerufen. Neben staatliche Hilfen setzen wir auf Solidarität aller für diejenigen aus unserer Gesellschaft, die von der Kultur leben. Wir bitten um Spenden, z. B. in Höhe von Eintrittspreisen für Konzerten, Theaterbesuche oder Lesungen. Die Schirmherrschaft für den Fond hat Kulturministerin Karin Prien übernommen (siehe auch Bericht in der SHZ am 16.03.2020).

Spenden sind möglich mit dem Betreff „Kulturhilfe“ auf das Konto des Landeskulturverbandes bei der Sparkasse Mittelholstein:
IBAN: DE51 2145 0000 0105 0396 71
BIC: NOLADE21RDB
via Paypal unter

www.paypal.me/kulturhilfeSH und über das eigens eingerichtete Spenden-Tool auf dieser Seite.

 

Betroffene können unter der extra eingerichteten E-Mail-Adresse kulturhilfe[at]landeskulturverband-sh.de ihr Interesse bekunden.

Hier können Sie direkt für KulturhilfeSH spenden:

Kontakt

Landeskulturverband
Schleswig-Holstein e.V.

Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.  04331/1438-41
redaktion[at]kulturnetz.sh

Ein Projekt von

Gefördert von