Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Film

Playlist: Kultur online erleben - Film

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Die Webseite DIE ENTSCHEIDUNG – Wilm führte ein Doppelleben ist ein künstlerischer Impuls zur Diskussion über das Thema Zivilcourage während der Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel Wilm Hosenfelds. Die Künstlerin Ute Friederike Jürß spürt dessen zwiespältiger Lebenssituation nach: Er agierte gleichzeitig als Täter und nachweislich als Helfer zahlreicher Verfolgter- Die Person Hosenfeld steht als aktiver Teil des NS-Staats für viele und gleichzeitig für wenige – hat er doch aus der Erkenntnis des Grauens seine menschlichen Schlussfolgerungen gezogen und die Entscheidung getroffen, zu helfen.

www.die-entscheidung.org ist als virtuelles Gedenkzeichen ein Impuls gegen das Vergessen und für den genauen Blick auf die Gegenwart.

SELA - der Film

Wir leben in einer sehr schwierigen Zeit. Jede weiß das. 

Zurückgeworfen auf kleinste Bedürfnisse des menschlichen Lebens und eingeschränkt leben wir auf minimalstem Niveau unseres sozialen Miteinanders.
Viele versuchen sich digital über Wasser zu halten, eine zufriedenstellende Lösung ist das nicht. So sind wir oft mit unseren Gedanken, Emotionen und Reflexionen des eigenen Lebens alleine. Das betrifft uns alle. Und in dieser Ohnmacht versuchen sich Kulturschaffende sowie die Religionen anders mitzuteilen und ihre Botschaften unter die Menschen zu bringen.

Alle Infos zum Film findest du hier.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Der Mausheister

Das gelbe Haus fast am Meer steht Kopf - also auf der Dachspitze. Der Mausheister hat gut zu tun, es in Balance zu halten. Trotz langer Raushegelnliste droht es immer wieder zu kippen! Ein lästiges Flattertierchen ändert seinen Blickwinkel ...

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Der Kurzfilm von Autorin und Illustratorin Soheyla Sadr ist ein Kulturfunken-Projekt und wurde gefördert von der Possehl-Stiftung & vom Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V.

Was fehlt.Lübeck

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Im Herbst hat ein 4-köpfiges Team mit 100 Protagonist:innen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das (kulturelle) Leben in Lübeck gesprochen. Daraus sind 28 kleine Filme entstanden, die wiederum an drei Abenden Anfang Dezember an den Ort ihrer Entstehung projiziert worden sind. Mit der Aufnahme dieser Projektionen steht nun das Abschlussergebnis dieses Projektes für alle einsehbar auf dem YouTube-Kanal des Kollektiv.

Das Schleswig-Holsteinische Dekameron

Ganz nach Vorlage von Giovanni Boccaccio initiierte Hannes Hansen 2020 ein Schreibprojekt, bei dem die beteiligten Autor:innen vor Corona auf eine Hallig fliehen und sich dort ihre Geschichten erzählen. Der Offene Kanal Kiel hat diese Projekt nun verfilmt und sendet in regelmäßigen Abständen neue Kapitel. Bereits veröffentlichte Kapitel sind auf der Website des OK Kiel zu finden.

Das Projekt "The Dada Files 2020" vereint Künstler:innen verschiedener Sparten. Bislang sind über 35 Dada Videos mit Musik und Sprache auf der Video-Plattform Vimeo zu finden – von Gedichtrezitationen bis zu fiktiven satirischen Radio-Beiträgen ist alles dabei. Wer lieber nur hören mag, kann sich auf Soundcloud "The Dada Files 2020" anhören.

Hier gehts zu den Videos.

Und hier zu den Sound-Files.

Koki's Kinokränzchen

Am 25.2.21 startete das Kino in der Pumpe eine Gesprächsreihe mit Kieler Köpfen über das Thema Kino. Den Anfang macht Gerald Grote, Kieler Filmemacher, Produzent, Autor, Gründer und langjähriger Leiter des Greenscreen Festivals. In der zweiten Folge ist Ruth König, Inhaberin von "Ruth König Klassik & Jazz" in der Dänischen Straße in Kiel, zu Gast.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Aktuelle Meldungen

Vom 3.11. bis 7.11. finden die Nordischen Filmtage Lübeck als hybrides Festival statt. So werden 109 der 130 Filme auch als Stream deutschlandweit zur Verfügung stehen. Alle Informationen gibt es auf der Website.

Im Rahmen des Filmfestes SH stellen am 30.10. von 14-16 Uhr Vertreter:innen und Studierende sich, die verschiedenen Fachbereiche und ihre jeweiligen Ansätze und beispielhafte Arbeiten vor. In einer frei zugänglichen Video-Konferenz gibt es Gelegenheit zu Fragen, Diskussion und Vernetzung.

Am 20.09. findet die nächste Veranstaltung der Reihe "Filmberufe im Gespräch" der Filmförderung HH/SH statt. Diesmal ist die Filmeditorin Julia Kovalenko zu Besuch, die für "Systemsprenger" 2020 den Deutschen Filmpreis erhielt.

Im August und September veranstaltet Filmkultur e.V. mit seinen Partnern eine Workshop-Reihe zum Drehbuchpreis. Anmeldung unter dpsh@filmkultur.sh. Mehr Infos gibt's auf der Website.

Kontakt

Landeskulturverband
Schleswig-Holstein e.V.

Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.  04331/1438-41
redaktion[at]kulturnetz.sh

Ein Projekt von

Gefördert von