Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Das Bild zeigt Querflöte spielende Hände.
Das Bild zeigt verschiedene Malutensielien: Buntstifte, Aquarellfarben und Farbflaschen.
Das Bild zeigt mehrere Tänzer:innen auf dem Bühnenboden sitzend, in blaues Bühnenlicht getaucht.
Das Bild zeigt ein Konzertpublikum von hinten, von denen einige die Arme in die Höhe gerissen haben.
Das Bild zeigt die Streichergruppe eines Orchesters von hinten.
Das Bild zeigt Klavier spielende Hände.

Der Landeskulturverband Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, dem Landesmusikrat e.V., der Landesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V., dem Landesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Schleswig-Holstein und kultursphäre.sh mit dem Projekt KulturnetzSH eine Plattform ins Leben gerufen, die in Zeiten der Corona-Pandemie und darüber hinaus die Kulturbranche online unterstützen soll.  

KulturnetzSH informiert über die digitalen Kulturangebote Schleswig-Holsteins und bietet gleichzeitig eine Übersicht über die verschiedenen Spendenaufrufe und Unterstützungsmöglichkeiten, die gezielt der Kulturszene Schleswig-Holsteins zugute kommen. Abgerundet wird das Angebot durch einen Webshop – dem KulturnetzSH Marktplatz – auf dem Kulturschaffende Schleswig-Holsteins ihre Werke zum Verkauf anbieten können. Ähnlich wie bei herkömmlichen Verkaufsplattformen, können sich die Künstler:innen einen eigenen Shop einrichten und ihre Werke zu ihren Preise anbieten. Die Nutzung ist dabei sowohl für Kund:innen als auch Künstler:innen kostenlos! 

Aktuelle Meldungen

Die große Sommer-Tour der Servicestelle "Kultur macht stark" Schleswig-Holstein und der "Servicestelle Kulturförderung Schleswig-Holstein" geht weiter. Im September ist sie unter anderem in bei den Kulturknotenpunkten Südost, Südwest und Nordwest sowie in Flensburg, Kiel und beim Landeskulturverband…

Im September geht die Online-MärchenZeit von Sigrid Nolte Schefold in die nächste Runde. Immer mittwochs ab 19:00 Uhr können Interessierte über Zoom der Märchenerzählerin lauschen und sich in die Welt von "Schlafes Zauber" entführen lassen.

Am 30.09. laden LKJ, LKV und LAG Soziokultur SH zu einem Online-Fachtag zu Diskriminierungskritischen Perspektiven in der Kulturarbeit ein. Anmeldungen sind bis zum 17.09. unter www.landeskulturverband-sh.de/fachtag möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Am 20.09. findet die nächste Veranstaltung der Reihe "Filmberufe im Gespräch" der Filmförderung HH/SH statt. Diesmal ist die Filmeditorin Julia Kovalenko zu Besuch, die für "Systemsprenger" 2020 den Deutschen Filmpreis erhielt.

Die deutsch-dänische Kulturvereinbarung lädt Kulturakteure und Interessierte zu vier Veranstaltungen im August und September ein - drei davon finden online statt. Mehr Informationen auf der Website.

Im August und September veranstaltet Filmkultur e.V. mit seinen Partnern eine Workshop-Reihe zum Drehbuchpreis. Anmeldung unter dpsh@filmkultur.sh. Mehr Infos gibt's auf der Website.

Die Konzerte des Sommer-Scheunen-Festival des Charlottenhofs in Klanxbüll werden im Juli und August auch im YouTube-Stream zu erleben sein.

Noch bis zum 1. August können Projekte aus der Kieler Kultur- und Kreativwirtschaft, den Hochschulen, der Kieler Wirtschaft und der Gründer:innenszene eingereicht werden. Es können pro Projekt bis zu 6.000€ beantragt werden.

Kontakt

Landeskulturverband
Schleswig-Holstein e.V.

Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.  04331/1438-41
redaktion[at]kulturnetz.sh

Ein Projekt von

Gefördert von